Trinkwasserschutz im Feuerwehr-Alltag

Dernau. Im Rahmen des diesjährigen Informationsabends des Kreisfeuerwehrverband Ahrweiler e.V. informierten sich rund 100 interessierte Feuerwehr-Führungskräfte über das enorm wichtige Thema „Trinkwasserschutz im Löscheinsatz“. Mit Silvio Faulstich konnte ein fachkundiger Referent gefunden werden, der eindrucksvoll die Problematiken der ländlichen Wasserversorgung darlegte und insbesondere auf die damit verbundenen Herausforderungen für die Gewinnung von Löschwasser im Einsatzfall hinwies. Die Feuerwehren sind als Nutzer der öffentlichen Netze ebenso verpflichtet, jederzeit sorgsam mit dem Wasser umzugehen und entsprechende Maßnahmen zur Versorgungssicherung vorzunehmen. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass bei einem Brand nur eine begrenzte Menge verwendet werden darf und nach entsprechendem Verbrauch der Hahn zugedreht wird. Damit dies auch in Zukunft so bleibt sind die Gemeinden und Städte angehalten eine effektive und zugleich den Trinkwasserkriterien entsprechende Ausstattung bei den Feuerwehren vorzuhalten. Im Anschluss an den Fachvortrag erläuterte Faulstich in einer Kurzpräsentation auch die CO-Gefahren an der Einsatzstelle, die lange unterschätzt wurden. Die anwesenden Feuerwehrangehörigen erfuhren zahlreiche Anregungen für die zukünftige Ausbildung und Ausstattung der Feuerwehren. Rolf Genn, Vorsitzender des KFV, dankte dem Referenten für die kurzweilige, gelungene Fortbildungsveranstaltung und der Freiwilligen Feuerwehr Dernau sowie der Ortsgemeinde Dernau für die gewohnt reibungslose Organisation.

Marco Metz

Marco Metz

Beisitzer der Feuerwehr VG Brohltal Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum, Disclaimer & Datenschutzerklärung finden Sie oben im Menü unter "Impressum"